Vosara-Vorsatzrad

Im Herbst 2017 habe ich mir ein Vosara-Vorsatzrad (vosara.de) für meinen Rollstuhl gekauft. Das Teil wird „natürlich“ nicht von den Krankenkassen bezahlt. Aber die Investition lohnt sich in jedem Fall!!

Vorteile:

  • beidseitiges Schieben auch auf seitlich geneigten Straßen:

    Das spart viel Kraft und bringt eine wesentlich höhere Geschwindigkeit

  • Befahren von Schotterwegen:

    durch das Anhaben der kleinen Lenkräder wird aus dem Rolli ein Dreirad, das problemlos auf unebenen Untergründen (Schotter, Wiese, Kopfsteinpflaster, …) fahren kann

  • Bremse:

    bei Bergab-Fahrten kann mit der Lenkstange gelenkt und mit der Handbremse am Griff über das Vorderrad gebremst werden. Das ist wesentlich komfortabler und sicherer als mit den Greifringen an den Haupträdern

  • einstellbarer Freilauf:

    an der Lenkstange kann die Dämpfung der Lenkung eingestellt werden. Damit kann der Geradeauslauf je nach Wunsch fester oder schwächer eingestellt werden.

  • schnelle Montage:

    das Vosara-Vorsatzrad ist schnell montiert (dauert nur wenige Sekunden)

  • Größe und Gewicht:

    zusammengelegt ist das Vorsatzrad klein – leicht ist es sowieso. Damit passt das Rad in jeden Kofferraum oder Fußraum. Auch in einem großen Koffer lässt sich das Vorsatzrad unterbringen und so bequem in den Urlaub mitnehmen.
    Auf dem Flug nach Korfu mit Eurowings bin ich mit dem Vorsatzrad am Rollstuhl bis zum Flugzeug gefahren. Dann wurde das Rad abgenommen. Der Rolli kam in den Laderaum, das Vosara ging mit in die Kabine und kam, wie das Handgepäck auch, in die Ablage über den Köpfen.
    Zur Sicherheit habe ich mir vom Arzt eine Bestätigung geholt, dass ich das Vorsatzrad im Urlaub zur Fortbewegung brauche. Eurowings wollte solch eine Bestätigung haben. Im Endeffekt, hat sie aber niemand sehen wollen.

  • Wartungsfreundlich:

    durch den Einsatz von möglichst viel Standardteilen ist die Wartung und Reparatur denkbar einfach. Jeder Fahrradladen kann das Vosara-Vorsatzrad reparieren. Ersatzteilbeschaffung ist kein Problem

  • Kombination mit e-motion (Restkraftverstärker) möglich:

    Mit meinen e-motion-Rädern von alber erhöht sich die Reichweite um ein Vielfaches. Beide Teile lassen sich super miteinander kombinieren

  • Preis:

    Das Vosara ist günstig! Da die Erfinder und Hersteller auf die Zulassung und Erteilung einer Hilfsmittelnummer verzichtet haben, konnten sie den Preis moderat halten.

Die ersten Fahrten waren super. Damit wird der Aktionsradius stark ausgedehnt!

IMG_20180528_161118859_HDR.jpg

Daher gilt meine uneingeschränkte Kaufempfehlung! Auf der Homepage von Vosara (www.vosara.de) sind noch mehr Details und viele Videos einsehbar.

Werbeanzeigen